Sie sind hier

Seit Sommer 2019 arbeitet das SWUP-Team an dem Projekt „Neugestaltung der Freiraumanlagen Ladenzeile“ im Stadtteil Stendal Stadtsee.

Nach erfolgreichem Abschluss der Vorplanung wurde nun auch der Planungsentwurf durch den städtischen Ausschuss für Stadtentwicklung einstimmig angenommen.

Im Mai wurde der finale Entwurf vom Planungsteam SWUP Akteuren der Stadt vorgestellt.

In dieser kleinen Runde, bestehend aus einer Vertreterin des  Stadtteilmanagements, Vertretern der Wohnungsbaugesellschaften und des Tiefbauamtes wurde die Planung final für die Ausführungsplanung abgestimmt.

Aus der Entwurfsbeschreibung:
Die Ladenzeile ist ein zentraler Baustein innerhalb des Nahversorgungszentrums im westlich gelegenen Stendal-Stadtsee. Die der Ladenzeile vorgelagerten Freianlagen werden neu gestaltet und den heutigen Anforderungen an Aufenthaltsqualität, Benutzbarkeit und Barrierefreiheit angepasst. 

Die Fläche wird unter Ausnutzung der Höhendifferenz in zwei klar separierte Ebenen gegliedert. Die obere Ebene ist in Zukunft den Fußgängern vorbehalten. Sie ist angelegt als 4 m breite Flanierzone vor den Ladengeschäften und einem vorgelagerten Aufenthaltsbereich mit unterschiedlichen Nutzungsangeboten. 

Die untere Ebene wird eine Mischfläche für Radfahrer und Fußgänger. Die Höhendifferenz von bis zu 1,4 m wird in Zukunft durch eine Stützmauer aus Betonwinkelstützen abgefangen. Heute befindet sich an dieser Stelle eine stark erodierende Böschung mit dichter Vegetation. Die Vegetation hat eine starke visuelle Barrierewirkung zwischen den beiden Ebenen und den östlichen Zugängen Dr.-Kurt- Schumacher-Str. und Einzelhandel (Norma etc.). Ziel ist es, die Eingänge freizustellen und die Funktionsbereiche visuell stärker miteinander zu verbinden.