Gesamtkonzept mit Handlungsschwerpunkträumen

Gesamtkonzept mit Handlungsschwerpunkträumen

Visualisierung Zentrum Heckerdamm

Visualisierung Zentrum Heckerdamm

Visualisierung Zentrum Heckerdamm

Visualisierung Zentrum Heckerdamm

Visualisierung Kleines Zentrum Paul-Hertz-Siedlung

Visualisierung Kleines Zentrum Paul-Hertz-Siedlung

Sie sind hier

Im Rahmen des Infoabends zum „Förderprogramm Nachhaltige Erneuerung“, zu dem das Bezirksamt eingeladen hatte, wurde von SWUP am 24.8.2021 in der Turnhalle der Helmuth-James-von-Moltke-Grundschule in der Paul-Hertz-Siedlung der Zwischenstand des Wege- und Freiflächenkonzeptes Charlottenburger-Nord vorgestellt und mit den anwesenden Bürger*innen diskutiert.

Obwohl die beiden großen Wohnquartiere der Jungfernheidesiedlung und der Paul-Hertz-Siedlung mit vielen Grünflächen punkten können, sind attraktive Angebote zum Sport treiben, Spielen, für Aufenthalt und soziales Miteinander und Teilhabe im Wohnumfeld noch ausbaufähig und das Wegenetz hat Verbesserungsbedarf bei sicheren Querungen, Orientierung und barrierefreier Gestaltung.

Das Wege- und Freiflächenkonzept entwickelt aus der Analyse der Stärken, Schwächen und Potenziale vor Ort, zu denen auch zahlreiche Beiträge im Zuge der Öffentlichkeitsbeteiligung eingereicht und verarbeitet wurden, zukünftige Ansätze, wie das Wohnumfeld der Bewohner*innen verbessert werden kann. Dazu gehören auch Überlegungen zur Aufwertung des ökologischen Potenzials der Grünanlagen und zu deren Anpassung an den Klimawandel. Die Erläuterung und Ideen hierzu fanden regen Anklang.

Auf Grundlage des Wege- und Freiflächenkonzepts möchte der Bezirk mit den Grundstückseigentümer*innen ins Gespräch kommen, wie die Wege und Freiflächen im Städtebauförderungsgebiet Charlottenburger Norden in den nächsten Jahren erneuert und um neue Nutzungsangebote erweitert werden können.

Ein Artikel zu dem Infoabend findet sich in der aktuellen Stadtteilzeitung Charlie Heft 13 unter https://www.charlie-berlin.org/