Sie sind hier

Gutachterverfahren & Städtebaulicher Entwurf Bahnhofshügel

Altenberge im Münsterland wächst. Um zukünftig ausreichend Wohnraum in attraktiver Lage anzubieten, wurden im Zuge eines Gutachterverfahrens städtebauliche Entwürfe unterschiedlicher Büros zur Bebauung des zentrumsnahen Bahnhofshügels präsentiert. Sowohl die Bürger*innen als auch die Politik Altenberges stimmten mehrheitlich für den Entwurf von SWUP in Partnerschaft mit pbh-Planungsbüro Hahm GmbH.

Der städtebauliche Entwurf für eine Fläche von ca. 12 ha dient als Grundlage für die Aufstellung eines Bebauungsplanes.

Der Weitblick vom Bahnhofhügel in die Münsterländer Parklandschaft ist dabei das prägende Element des zukünftigen Wohnquartieres. Der zentrale Grünzug gliedert die neuen Bauflächen, bindet die vorhandenen Gehölze ein, ist vernetzt mit den Grünstrukturen der Nachbarschaft und wird Aufenthalts-, Bewegungs- und Spielort für alle Altersgruppen.

Das gestufte verkehrliche Erschließungssystem bindet das Bauquartier über den vorhanden Knotenpunkt „An der alten Molkerei“ in das örtliche Straßennetz ein.

Entsprechend dem Eckpunktepapier sieht das Konzept eine Mischung aus verdichtetem Bauen, Doppel- und Einfamilienhäusern vor. So sollen etwa 360 neue Wohnungen geschaffen werden.