Sie sind hier

2020 Hafenpromenade Bleckede

Im Rahmen des Projektes "Weiterentwicklung von Sportboothäfen an der Elbe zwischen Hamburg und Wittenberge“ (ift 2014) wurden für den Hafen der Stadt Bleckede unterschiedliche Entwicklungsoptionen untersucht, und im Projekt "Kurs Elbe 2.0" (ift, SWUP 2015) vertieft. Als Schwerpunkte wurden hierdurch die Aufwertung der Hafenpromenade und die Anlage von Reisemobilstellplätzen definiert, die als Übernachtungsangebote am Elbradweg einen großen Zuspruch erfahren werden.

 

Die Planung und Fördermittelbeantragung zur Umsetzung der Maßnahmen begann 2018, der erste Bauabschnitt, die Terrassen zur Elbe, wurden 2020 realisiert.

Die Materialauswahl und Konstruktion berücksichtigt, dass die Promenade im Überschwemmungsgebiet der Elbe liegt und regelmäßig überflutet wird. Alle Bänke, Tische und Liegen können ohne großen Aufwand abgebaut und gesichert werden.

 

Es folgen 2021 noch die Anlage von Sitzbereichen entlang der Hafenpromenade, der Bau von Reisemobilstellplätzen am Hafen mit einer Entsorgungsstation und der Bau einer Ruheplattform auf dem historischen Arbeitsponton „Johann“, der seit vielen Jahren im Hafen liegt und als Anlegeponton für den Raddampfer „Kaiser-Wilhelm“ genutzt wird.