Sie sind hier

Esplanade – Grünanlage Remisenweg

Das Plangebiet befindet sich innerhalb des Entwicklungsbereiches „Bornstedter Feld“. Der Grünkorridor verläuft auf etwa 260 m Länge mit seiner Hauptrichtung in Nord-Süd-Lage. Der Korridor weitet sich von Nord nach Süd zwischen ca. 10 m bis etwa 50 m auf.

Die Wegeverbindung zwischen Esplanade und der Peter-Huchel-Straße ist als Multifunktionsweg für Fußgänger, Fahrradfahrer und Skater ausgelegt. Die Befahrung durch PKW wird durch Poller an den Zugängen verhindert.

Befestigt ist der Weg mit einem versickerungsfähigen Drainpflaster im Format 30 x 20 cm. Das Betonsteinpflaster hat einen beige farbigen Natursteinvorsatz und passt sich so farblich in seine landschaftliche Umgebung ein. Der gelbe Klinker als Einfassung des Gehwegs an der Esplanade deutet damit bereits den „Parkweg-Charakter“ der Verbindung an.

An den Hauptweg schmiegt sich von Südwesten ein 1,50 m breiter Nebenweg aus wassergebundener Wegedecke an. Dieser erschließt den westlichen Teil der Grünfläche und führt durch den mehrstufigen Gehölz- und Vegetationsbestand. Dieser Weg erfüllt weniger eine Transitfunktion, sondern ermöglicht vielmehr das Erkunden der Vegetation der Grünfläche.

Die Grünfläche ist in eine strukturreiche Gehölzbepflanzung aus Großbäumen gegliedert, ergänzt mit Neupflanzungen, Sträuchern und Hecken, extensiven Wiesen und intensiv gemähten Wiesenstreifen.

Im Verlauf des Weges sind zwei punktuelle Spielstationen angeordnet, bspw. im Bereich Angermannstraße durch die Aufstellung eines Kletter-Balancier-Gerätes in einer Fläche aus Holzhackschnitzel auf einem gemähten Rasenstück. Die auf diesen Spielbereich ausgerichteten Sitzbänke dienen Familien als kleine Rastmöglichkeit mit Bewegungsangeboten.

Diese neue Grünverbindung verknüpft das Quartier an der Peter-Huchel-Straße mit der Esplanade und ist damit ein weiterer Teil eines PKW-freien Wegenetzes.