WHG 906/907

WHG 906/907

WHG 909

WHG 909

WHG 910

WHG 910

WHG 911

WHG 911

WHG 912

WHG 912

WHG 914

WHG 914

WHG 916/917

WHG 916/917

Sie sind hier

Die GESOBAU AG plant in Zusammenarbeit mit SWUP weitreichende Erneuerungen der Außenanlagen im Märkischen Viertel. Nach Mieterbeteiligungen und Abstimmungen mit dem Auftraggeber wurden die Entwürfe für die Wohnhausgruppen (WHG) 906/907, 909, 910, 911, 912, 914 und 916 ausgearbeitet, diese werden nun in der Ausführungsplanung vertieft. Durch die Aufwertung und Modernisierung sollen klare Wegeverbindungen und Nutzungsqualitäten für Jung und Alt geschaffen, Flächen entsiegelt und Grünflächen weiterentwickelt werden.

 

Die Innenhöfe im Süden der WHG 906 und im Südwesten der WHG 907 sollen in ihrer Gesamtheit uminterpretiert werden. Der Innenhof in der WHG 906 soll eine angenehme Aufenthaltsatmosphäre erhalten. Hier wird eine zentrale Aufenthaltsfläche mit wassergebundener Wegedecke angelegt, die mehrere Sitzmöglichkeiten bietet. Umgeben wird der kleine Aufenthaltsplatz von stimmungsvollen Gräser- und Staudenpflanzungen. Somit wird auch den Bewohnern der Häuser ein nachbarschaftlicher Treffpunkt angeboten. Dementgegen wird der westliche Teil der WHG 907 als Spielplatz modernisiert und bietet vor allem für die kleinen Besucher mit Kletter- und Rutschkombinationen, Laufradparkour und Balanciergelegenheiten ein neues Highlight in den Wohnanlagen.

 

Die Wohnhausgruppe 909 ist eine der Wohnhausgruppen, die in den vergangenen Jahren wenig Modernisierung erfahren hat. Daher werden hier großflächig die Außenanlagen überarbeitet. Die Eingangsbereiche im südlichen und östlichen Teil der Wohnhausgruppe werden umgestaltet und erhalten neue Aufenthaltsbereiche sowie eine Urban Gardening Fläche. Im Norden werden hingegen Spiel- und Aufenthaltsflächen aufgewertet und eine neue Wegeverbindung geschaffen. Im Süden der Wohnhausgruppe wird es ein Bewegungsangebot für Jugendliche geben, dass neben Tischtennis auch Parkour- und Calisthenicsbereiche anbietet.

 

Die Aufwertung der Außenanlagen in der Wohnhausgruppe 910 zielt vor allem auf die Reparatur und Erneuerung der Wege, Pflege und Neugestaltung der Rasen- und Pflanzflächen sowie die Entwicklung von Spiel- und Aufenthaltsbereichen. Im Osten wird außerdem in Zusammenarbeit mit dem Hort der Charlie-Chaplin-Schule eine Fläche für Urban Gardening entstehen, die von den Schülern genutzt werden kann. Ein besonderer Wert wird auf die Gestaltung der Spielanlagen um den CVJM, dem Christlichen Verein junger Menschen, gelegt. Hier wird der gesamte Raum grundsätzlich umgestaltet, sodass die Jugendlichen hier ihre freie Zeit gemeinsam spielerisch verbringen können.

 

Die Maßnahmen in der Wohnhausgruppen 911/922 und 912 zielen grundsätzlich darauf ab, Spielplätze aufzuwerten und Wegeflächen, die in die Jahre gekommen sind, zu erneuern. Des Weiteren werden Rasen und Pflanzflächen neu angelegt. Hier entstehen Aufenthaltsbereiche und Bewegungsbereiche für alle Altersgruppen. Als Highlight werden nahe des Packereigrabens zwei große Spielanlagen entstehen. Diese ermöglichen durch die bis zu 9 Meter hohen Türme Blickbeziehungen zwischen den beiden Wohnanlagen.

 

Der Innenhof im südlichen Teil der WHG 914 soll mit der Neugestaltung größtmöglich entsiegelt werden, um auf aktuelle Klimaentwicklungen einzugehen und den Bewohnern einen grünen Aufenthaltsbereich bieten zu können. Neben neuen Picknicktischen und repräsentativen Pflanzflächen soll der Innenhof auch mit einem neuen Wasserspielbereich und einem Kletter-Highlight an Aufenthaltsqualität gewinnen.

 

Der Grünraum zwischen den Wohnhausgruppen 916 und 917 wird unter dem Schwerpunkt „Schlucht“ umgestaltet, da die Hochhäuser in der Umgebung hierfür den Rahmen liefern. Die einzelnen Teilbereiche werden den Themen Waldschlucht, Wasserschlucht, Felsenschlucht und Dschungelschlucht zugeordnet, die in ihrer Gestaltung, ihrem Raumgefühl und ihren Spielthemen unterschiedlich ausformuliert werden. Ein neuer, durchgängiger Weg soll außerdem die Zugänglichkeit des Spieletals erhöhen und Bewohnern jeder Altersklasse viele Aufenthalts-, Spiel- und Bewegungsbereiche bieten. Zusätzlich wird noch eine Rad- und Fußwegeverbindung entlang des Hufengrabens hinein in die Wohnhausgruppe neu geschaffen.

 

Die Realisierung der einzelnen Projektabschnitte beginnt 2021.