Sie sind hier

Rahmenkonzept Kultur- und Bewegungsparcours Mierendorff-INSEL

Der bestehende Rundweg um die Mierendorff-INSEL soll seitens des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf ausgebaut und erneuert werden. Als Grundlage für das Vorhaben wurde von SWUP GmbH gemeinsam mit den Bewohner*innen und Akteur*innen der INSEL ein Rahmenkonzept erarbeitet.

Ziel des erarbeiteten Rahmenkonzeptes ist es, dem 5,2 km langen Rundweg eine übergeordnete Nutzung als Kunst- und Bewegungsparcours zuzuweisen. Anlass zur Planung des Ausbaus und der Erweiterung stellen der steigende Nutzungsdruck auf öffentliche, wohnortnahe Grün- und Erholungsflächen und nicht zuletzt der Wunsch nach einer intensiveren Identifikation der Bewohner* innen mit dem Stadtteil dar.

Begleitet von einem partizipativen Verfahren, das sich u.a. aus einer Marktstandbefragung, Kinder- und Jugendbeteiligung, INSEL-Konferenz und Gartenzaun-Gesprächen zusammensetzte, wurden verschiedene Nutzungs- und Themenschwerpunkte ermittelt und diskutiert. Im konzeptionellen Fokus stehen die Themen Sport und Kultur auch die Aspekte Identität und Erholung.

Inhalt des Konzepts sind neben der Benennung zentraler Sport- und Bewegungsstandorte die Verortung von Potenzialflächen für temporäre und dauerhafte Kunstobjekte sowie identifizierte richtungsweisende Prinzipien für Gestaltungsmerkmale und -qualitäten. Konzeptioneller Bestandteil sind außerdem Maßnahmenbündel zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität und des Nutzungswerts. Außerdem wurden Projektphasen sowie Teilbereiche und vorrangig zu entwickelnde Pilotabschnitte festgelegt.