Sie sind hier

Pilotprojekt Parkmanager*in

SWUP begleitete den pilothaften Einsatz von Parkmanager*innen in ausgewählten öffentlichen Parkanlagen durch die zwölf Berliner Bezirke. Im Rahmen des Pilotprojekts werden Parkmanager*innen als sozial agierende Betreuung eingesetzt. Anlass dafür ist, dass die Nutzung der Parkanlagen zu vielfältigen Problemlagen führt (wie z.B. Missachtung von Regeln, Übernutzung oder Vandalismus). Zum Schutz des städtischen Grüns, das auch künftig für die Stadtbevölkerung als Erholungsraum dienen soll, wurde der Bedarf einer Parkbetreuung deutlich, die im Zuge des Projektes im Fokus steht.

Im Auftrag der SenUVK führt SWUP die Koordinierung und Abstimmung mit den Bezirksverwaltungen durch. Bestandteil des Auftrags ist eine begleitende Evaluation der verschiedenen Modelle des Parkmanagements in den einzelnen Bezirken.
Wesentlicher Bestandteil ist zudem die Vorbereitung und Durchführung von Arbeitssymposien. Im Rahmen von dialogorientierten Veranstaltungen findet ein fachlicher Austausch zu Ansätzen und Erfahrungen zum Pilotprojekt statt. Zudem wird die Vernetzung der Vertreter*innen unterschiedlicher Bezirke und Ämter mit weiteren involvierten Akteur*innen – nicht zuletzt den Parkmanager*innen selbst – gefördert.

Wesentliches Ziel des Pilotprojekts ist es, Qualitätskriterien für den Einsatz und Modelle für die Umsetzung eines Parkmanagements zu entwickeln.