Sie sind hier

Parkentwicklungskonzept Luisenpark und Herzogenriedpark

Hintergrund:

Der innerstädtische Mannheimer Luisenpark und der Herzogenriedpark ziehen jährlich über 1 Mio. Besucherinnen und Besucher an. Der Luisenpark ist bekannt als eine der schönsten Parkanlagen Europas. Der Herzogenriedpark ist vor allem für seine Nutztierarche, einen Bauernhof mit alten Tierrassen inklusive Streichelgehege sowie für sein beachtliches sportliches Angebot bekannt. Für den überregional nachgefragten Luisenpark sind seit der letzten Überarbeitung im Zuge der Bundesgartenschau 1975 keine grundlegenden Neuplanungen zur Ausrichtung der Parkanlage erfolgt.

Im Zuge der laufenden Planungen zur Bundesgartenschau 2023 in der Stadt Mannheim sind für die beiden Parkanlagen grundlegende konzeptionelle Zukunftsüberlegungen im stadtplanerischen Kontext anzustreben.

Ziel und Aufgabe:

Die SWUP GmbH hat sich für diese Aufgabenbearbeitung mit der ift Freizeit- und Tourismusberatung GmbH und adb Architekten zusammengetan. Über ein integriertes Betriebs-, Personal- und Marketingkonzept zeigt die Arbeitsgemeinschaft den Weg für eine Zukunftsfähikgeit beider Parks auf.

Auf Basis einer fundierten Auswertung der Ausgangssituation und unter der Berücksichtigung von markt-, wettbewerbs- und parkspezifischer Besonderheiten sowie aktueller Trendanalysen hat die Arbeitsgemeinschaft ein Konzept erarbeitet, das auf strategische und konkrete Empfehlungen in den Bereichen Angebote/Infrastruktur, Services/Veranstaltungen, Marketing (Kommunikation & Vermarktung) sowie Management (Betrieb, Organisation inkl. Ressourcenplanung) setzt.

Der Aufsichtsrat der gGmbH hat der Parkentwicklungskonzeption im Juni 2017 zugestimmt.