Sie sind hier

Landschaftsplanerische Untersuchung Heideland

SWUP GmbH führte zur frühzeitigen Einstellung und Berücksichtigung landschaftsplanerischer Belange im Zusammenhang mit der FNP-Änderung und eines geplanten Bebauungsplanverfahrens im Heideland in Fürstenwalde eine Landschaftsplanerische Voruntersuchung durch. Die Ergebnisse werden im Anschluss in die Umweltberichte der Bauleitplanverfahren einfließen.

Ziel der Landschaftsplanerischen Untersuchung war die Identifizierung und Abgrenzung von Flächen, die mit Bezug zum Naturschutz und der Landschaftspflege weiter zu entwickeln sind, sowie von geeigneten Flächen für eine behutsame bauliche Entwicklung.

In Abstimmungen mit der Unteren Naturschutzbehörde wurde festgelegt, dass im Rahmen der Bestanderfassung und –analyse neben einer Biotopkartierung insbesondere die Artengruppen Brutvögel, Fledermäuse, Reptilien, Amphibien und einzelne Insektengruppe in unterschiedlicher Intensität zu untersuchen bzw. die jeweiligen Potenziale einzuschätzen sind. Für die Kartierungen der Artengruppen wurden Biologen durch SWUP GmbH beauftragt und koordiniert.

Auf Grundlange der festgestellten landschaftlichen und naturschutzfachlichen Qualitäten des Heidelandes erarbeitete SWUP GmbH Szenarien, die eine weitere fachliche Diskussion zur Entwicklung des Gebietes befördern sollen.