Sie sind hier

"Ersatzparkplätze Steinwarder"

Aufstellung des Bebauungsplans

Die Planung von Hotels und Ferienhäusern auf dem Steinwarder in Heiligenhafen erforderte eine Neuorganisation des ruhenden Verkehrs. Betroffen waren insbesondere die bestehenden Parkplätze zwischen Jachthafen und Ostsee. Die Stadtvertretung fasste am 27.09.2012 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 84 mit dem Ziel, Ersatzstellplätze für die Öffentlichkeit und die Jachthafenbenutzer zu errichten. SWUP GmbH erarbeitete hierzu ein Stellplatzkonzept und setzte das in den Bebauungsplan um.

Der Bebauungsplan Nr. 84 schafft mit der Ausweisung von Verkehrsflächen mit der besonderen Zweckbestimmung „Parkplatz“ und einem Sonstigen Sondergebiet nach § 11 BauNVO mit der Zweckbestimmung „Stellplätze Jachthafen“ das Planungsrecht für die Neuanlage von etwa 225 öffentlichen  Parkplätzen nahe der Ostsee und ca. 190 dem Jachthafen zugeordneten privaten Stellplätzen. Für den öffentlichen Parkplatz wird dabei neben einer ebenerdigen Anlage auch die Option zum Bau einer Parkpalette mit zwei Ebenen zugelassen.

Die Planung erforderte die Umwandlung von Wald und Schaffung einer Ersatzaufforstungsfläche, welche außerhalb des Plangebietes erfolgte. SWUP GmbH führte hierzu die erforderlichen Abstimmungen mit der Fachbehörde und der Ausgleichsagentur Schleswig-Holsteins.

Der Bebauungsplan Nr. 84 wurde am 12.12.2013 durch die Stadtvertretung als Satzung beschlossen. Zwischenzeitlich ist die Realisierung des neuen Park- und Stellplatzes erfolgt.