Sie sind hier

Familienlagune Perlebucht

Gestaltung der Wasserkante Büsum

Die Familienlagune Perlebucht umfasst eine dem Deich vorgelagerte künstliche Insel von ca. 9 ha Größe sowie zwei Wasserbecken mit einer Fläche von ca. 11 ha. Dafür wurde 2012 der ehemalige Sandstrand komplett neu gestaltet. Eine  Sommer-Sturmflut-sichere-Promenade, die neue Versorgungs- und Serviceplattform sowie eine modellierte Dünenlandschaft werten das Areal touristisch erheblich auf. SWUP GmbH ist für die Planung verantwortlich.

Serviceplattform
Zentrales Element der neu gestalteten Anlage ist die Serviceplattform. Hier finden in der Saison alle Einrichtungen zur Strandversorgung in mobilen Containern Platz: Gastronomie, Servicepunkt für Informationen, barrierefreie Toiletten, Wassersportschule, Nationalpark-Station der Schutzstation Wattenmeer sowie Erste-Hilfe-Station und Rettungsdienst. Zusätzlich bieten Wetterschutzsegel den Gästen Schutz vor Regenschauern und starker Sonneneinstrahlung. Der Zugang zur Nordsee “Wattterrassen“ führt von hier über eine großzügige Terrassenanlage, die mit Treppen und Sitzstufen sowie Ausweitungen z.B. für Strandkörbe ausgestattet ist und eine Bucht in der Insel bildet.  

Promenade
Die Nordseepromenade verläuft entlang der Küstenseite auf einer Breite von 3,50 Metern. Sitzplätze an der Promenade laden zum Ausruhen und Aufhalten ein. Von der Promenade führen Treppen und eine behindertengerechte Wattrampe in die Nordsee bzw. in das Watt.

Strand - Erlebnisbereiche
Das Lagunenbecken gliedert sich in das Nordbecken für den Wassersport und das Südbecken fürs Baden. Im Norden des Sandstrandes liegt der Aktivbereich. Hier wurde die Modellierung so vorgenommen, dass ein Angebot für sportliche Aktivitäten mit Volleyball-Beach-Soccer-Felder entsteht. Ergänzt werden diese um eine Spiellandschaft, einen Lagerfeuerkreis und Picknick-Sitzgruppen mit Grills. Die freien  Sandflächen werden in einer 50-Meter-Zone von der Wassersportschule genutzt.

Südlich der Serviceplattform schließt sich der weitläufige Familienbereich an. Eine Strandzone zum Spielen am Wasserrand wird von Sandflächen für Strandkörbe umgeben. Diese Sandflächen erstrecken sich bis in die höher liegenden Bereiche des Sandstrandes und wurden in die begrünten Areale eingebunden. Durch eine entsprechende Dünenmodellierung entstanden auch hier Rückzugsräume für die Badegäste.

Mittelpunkt des Familienbereichs ist eine große Kletternetz-Spielkombination. Wie auf einem Segelschiff gibt es ein Krähennest auf 8 Metern über dem Strandniveau. Jüngere Kinder können die “Büsumer Krabbe“ erkunden, eine ca. 250 m²  Kletterlandschaft mit unterschiedlichen Möglichkeiten: Klettern, Geschicklichkeitsspiele, Rutschen und Schaukeln. Eine Schaukel wurde speziell für Menschen mit körperlichen Einschränkungen gestaltet. Die gesamte Anlage ist über Gummilaufbänder auch mit dem Rollstuhl zu erreichen.

Schwimmende Badeinseln werden während des Sommers im südlichen Badebecken verankert. Die Inseln sind mit unterschiedlichen Spielelementen wie z.B. Rutschen und Springturm ausgestattet oder laden einfach zum Sonnen auf dem Wasser ein.