Sie sind hier

Werkstatt zu den "Berkel-Aktionstagen"

Mitten durch die Stadt Coesfeld in Nordrhein-Westfalen fließt die Berkel. Bis in die 1980er Jahre war sie in der Wahrnehmung der Coesfelderinnen und Coesfelder ein unattraktiver und platzraubender Vorfluter. Deshalb wurde sie über weite Strecken überdeckelt, verrohrt und sogar überbaut, so dass der Flussverlauf an diesen Stellen praktisch nicht mehr erkennbar ist.

Die Stadt Coesfeld arbeitet seit 2013 unter dem Projekttitel „BerkelSTADT Coesfeld“ daran, den Fluss in der Innenstadt wieder zugänglich und für seine Bürgerinnen und Bürger erlebbar zu machen. Die Uferbereiche der künstlich angelegten Flussbetten "Umflut" und "Fegetasche" (Natur Berkel) werden dafür naturnah gestaltet.

SWUP GmbH ist mit der Planung und Ausführung der Umgestaltungsmaßnahme beauftragt. Dabei hat sich das Planungsteam zum Ziel gesetzt, neben einer naturnahen Gestaltung möglichst nah an den Bedürfnissen der heutigen und künftigen Nutzergruppen zu planen. Damit verfolgt es die Strategie, durch eine an den Nutzerinteressen ausgerichtete Gestaltung der grünen Infrastruktur Identifikations- und Aneignungspotenziale zu erhöhen.

Im Rahmen der „Berkel-Aktionstage“ im Sommer 2014 trat SWUP GmbH in einen ersten Austausch mit direkten Berkel-Anrainern und sammelte zahlreiche Anregungen, Ideen und Hinweise für die Umgestaltung bei einem Informationsstand im Schlosspark sowie in Arbeitsgesprächen im Rathaus Coesfeld.

In Abstimmung mit der Stadt Coesfeld entwickelte SWUP GmbH darauf aufbauend ein Gesamtkonzept, das in einer anschließenden Planungswerkstatt einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Zudem konnten sich die Interessierten an Thementischen mit den Verantwortlichen der Planung austauschen.

Im Rahmen der Planungen zur Spielplatzgestaltung im Schlosspark führte SWUP GmbH im Jahr 2015 auch ein Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt durch und sammelte hierdurch viele Wünsche und Ideen aus der Perspektive der Beteiligten.